Atem bewegt

Wochenendseminare

24.02. und 25.02.2017 im Bildungsverein Hannover, Am Listholze 3 (Warteliste)


Der erfahrbare Atem 

(Nach Prof. Ilse Middendorf)

Als eine der wesentlichen Grundfunktionen des Lebens ist die Atmung mit allen Funktionen des Organismus eng verknüpft. Ihre Bedeutung reicht weit über die Aufgabe des Gaswechsels hinaus. Direkt oder indirekt nehmen Atemtyp, Atemfrequenz und Atemrhythmus tiefen Einfluss auf alle Organfunktionen und können ordnend auf das Zusammenspiel der Organe und Organsysteme wirken. Die Atmung besitzt im Menschen eine physiologische Sonderstellung, da sie sowohl unbewusst gesteuert, als auch willentlich beeinflussbar ist. Diese Sonderstellung macht den Atem zum Schlüssel der ganzheitlichen Verbindung des Unbewussten und Bewussten im Menschen.

Durch die Atemarbeit nach Prof. Middendorf lernt der Mensch mit Hilfe von Dehnungen, Druckpunktarbeit, Tönen von Vokalen und Bewegungen aus dem Atem seinen unbewusst gesteuerten Atem frei zuzulassen, zu erfahren und nicht willentlich zu verändern. Dadurch entwickelt sich die Fähigkeit zur Empfindung sämtlicher Anteile des Körpers und der seelisch-geistigen Verfassung.

Es lösen sich körperliche und seelisch-geistige Blockaden; Fehlhaltungen, Verspannungen, körperliche und psycho-vegetative Verstimmungen können vermindert und beseitigt werden.

Bitte bequeme Kleidung, eine Decke und warme Socken mitbringen!

Anmeldung: Über den Bildungsverein Hannover (hier)